Aktuelles · Buchtipps 13. Februar 2018 · HO

Unsere Kinderbuchtipps im Februar

Im Faschingsmonat Februar dreht sich alles ums Verkleiden - dazu passen unsere aktuellen Buchempfehlungen. Besonders hat es uns die Giraffe angetan, die sich für die Reise zu ihrem Brieffreund Pinguin als solcher verkleiden will - ohne jemals selbst so ein Tier gesehen zu haben...

Eins, zwei, drei, Vampir

Nadia Budde ist eine Königin der Sprache. Nach "Eins, zwei, drei, Tier" ist nun ganz frisch das Nachfolgewerk "Eins, zwei, drei, Vampir" erschienen. Das Buch erzählt keine Geschichte im klassischen Sinn. Es werden auf jeder Seite drei Tiere oder verkleidete Gestalten aufgezählt, die sich durch ein Merkmal unterscheiden und dazu kommt ein neues Wesen, welches gereimt zu den anderen passt. Sprachlich ist das Buch eine Freude. Aber auch die Zeichnungen geben so viele Gesprächsanlässe.

Ein Buch, das aufgrund der Verkleidungen gut in die Karnevalszeit passt, aber darüber hinaus auch das ganze Jahr ein Lachen hervorruft.

Eins zwei drei Vampir
Nadia Budde
Peter Hammer Verlag, 2018
Altersempfehlung: ab 3 Jahren

Viele Grüße, deine Giraffe!

Der Giraffe ist langweilig und deshalb schreibt sie einen Brief. Diesen soll der Pelikan der erstbesten Person hinter dem Horizont geben. Der Brief landet zufällig beim Pinguin, und eine Brieffreundschaft beginnt. Nach vielen Briefen hin und her, möchte die Giraffe den Pinguin besuchen. Und dafür möchte sie sich als Pinguin verkleiden, was aber gar nicht so einfach ist, besonders wenn man noch nie einen Pinguin gesehen hat.

Ein wunderbares Buch für Erstleser*innen über Freundschaft. Und auch ein Buch, das davon erzählt, was für Glück und Freude einen erwarten, wenn man neugierig ist und den Mut hat, "über den Horizont" zu schauen - eine absolute Herzensempfehlung. 

Viele Grüße, deine Giraffe!
Megumi Iwasa, Jörg Mühle
Moritz Verlag, 2017 (deutschsprachige Ausgabe)
Altersempfehlung: ab 6 Jahren